Letzte Beiträge

Wie Retro wieder modern wurde

Wie Retro wieder modern wurde

Früher war alles besser - sogar der Wohnstil. Zumindest suggeriert uns dies der Retro-Trend, der nun auch in unsere Wohnzimmer Einzug gehalten hat. Möbelstücke und Einrichtungsgegenstände aus den Jahrzehnten zwischen 1950 und 2000 verleihen jedem Interieur einen ganz besonderen Charme. Doch was genau steckt hinter dem Hang zu Retro-Stücken?

Nostalgie nach einem einfacheren Leben

Soziologen schlagen schon seit Längerem Alarm: Der technische Fortschritt hat die Menschheit zwar weitergebracht, in einigen Bereichen müssen wir jedoch Abstriche in Kauf nehmen. Gerade wenn es um zwischenmenschliche Beziehungen geht, wünschen sich viele die guten alten Zeiten zurück, als man noch ohne Smartphone auskommen konnte. Womöglich wirst auch Du Dich an etwas aus Deiner Kindheit erinnern, was Du gern zurückhaben möchtest. So entsteht ein Interesse für Retro-Stücke, das nicht nur auf die Inneneinrichtung beschränkt ist.

Sind Retro und Vintage ein und dasselbe?

Unter Retro versteht man neue Gegenstände, die alten Designs nachempfunden sind. Vintage-Styles sind jedoch tatsächlich alt und stammen meist aus den 1950er- bis 1970er-Jahren. Retro-Möbel zeichnen sich durch ein fast überspitztes Stilgefühl aus. Die einzelnen Stücke vereinen oftmals die wichtigsten Merkmale einer bestimmten Epoche: abgerundete Ecken, spitz zulaufende Beine, wilde Muster. Somit ist der Retro-Stil eine Reaktion auf den vorherrschenden Minimalismus, dem sich so viele Möbelhersteller verschrieben haben. Beim Retro-Stil ist es erlaubt, auch mal über die Stränge zu schlagen. Wenn Du Dir einen Nierentisch und einen schicken Clubsessel mit Lederbezug ins Wohnzimmer holst oder Dein Schafzimmer mit einem rosa Flokatiteppich auslegst, trotzt du dem gängigen Modediktat.

Retro-Trend: Es geht nicht nur um Möbel

Retro-Stücke finden sich nicht nur in Wohn- und Schlafzimmer wieder. Mittlerweile gibt es auch Kühlschränke, Backöfen und sogar Toaster, die den Stil von anno dazumal nachahmen. Mit einem pastellfarbenen Kühlschrank und farblich passenden Keksdosen wird Deine Küche im Handumdrehen zu einer Wohlfühloase. Der Retro-Trend ist an sich nichts Neues. Es verändern sich lediglich die Jahrzehnte, die wir als retrotauglich wahrnehmen. Drehte sich in den 1990er-Jahren noch alles um die wilden Sechziger, gelten heutzutage Stücke im Nineties-Look als Inbegriff des Retro-Trends.

Muss alles Retro sein?

Viele Menschen machen den Fehler, die ganze Wohnung im Retro-Stil einrichten zu wollen. Doch gilt es zu beachten, dass es sich beim Retro-Trend um ein Sammelsurium verschiedener Stile handelt, die sich mitunter sogar beißen. Deshalb empfehlen wir Dir, es nicht zu übertreiben. Wähle ein paar tolle Stücke, die Deine Wohnung bereichern. Ein knalliges Sofa oder ein Beistelltisch mit einem Retro-Telefon sind nicht zu übersehen. Derartige Highlights unterstreichen Deine Individualität und sorgen für reichlich Gesprächsstoff.

Wünschst auch Du Dir ein ausgefallenes Interieur? Entdecke neue und aufregende Wohnstile bei NOTORIA. Lass Dich von den vielen tollen Styles inspirieren und richte Dein Zuhause ganz nach Deinem Geschmack ein.

Der Retro-Trend bietet originelle Wohnlösungen und erlaubt es Dir, die Wahl Deines Interieurs individuell anzugehen. Hol Dir ein paar tolle Stücke im Retro-Look in Dein Zuhause und genieße das behagliche Ambiente. Mit Retro-Möbeln wird jeder Raum sofort zu einem echten Eyecatcher.

 

Veröffentlicht in Trends

Veröffentlicht am 08/09/2021 08:39:37
Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.