Letzte Beiträge

Interior Design Trends 2021 - 7 trendige Ideen für dein Zuhause

Interior Design Trends 2021 - 7 trendige Ideen für dein Zuhause 

Möchtest Du Deine Wohnräume, dein Bad oder Deine Küche in diesem Jahr optisch aufwerten und für einen zeitlosen Schick sorgen? Dann solltest Du unbedingt einen Blick auf die beliebtesten Interior Design Trends 2021 werfen - dieser Ratgeber verrät Dir, was in diesem Jahr angesagt ist, wie Du auch auf kleinem Raum große Effekte erzielst und wie Du das Ästhetische mit dem Nützlichen verbindest.

Die wichtigsten 7 Interior Design Trends für 2021 - diese Inspirationen solltest Du unbedingt auf dem Schirm haben

Vielleicht sind es die langen Monate des Lockdowns oder die wachsende Wertschätzung der Arbeit im Home Office, die das Interior Design nachhaltig verändert haben. Ob Du nun mehr Zeit zuhause verbringst oder die Stunden sogar für DIY-Projekte nutzt, unsere Liste an Inneneinrichtungstrends hat garantiert auch die richtige Inspiration für Dich dabei. Denn in diesem Jahr darf es besonders bunt und abwechslungsreich werden.

1. Industrial Design und klare Kanten

Industrial Design ist bereits seit Jahren der Dauerbrenner im Interior Design und auch dieses Jahr liegst Du mit robustem Holz, Rohren und Materialien wie Eisen, Beton oder Kupfer garantiert nicht falsch.

Dabei musst Du nicht Deine ganze Wohnung in eine industrielle Loft verwandeln. Bereits Elemente wie Kleiderstangen aus Rohren, Kombinationen aus pulverbeschichtetem Stahl und Holz und kräftige Möbel versprühen den Industrial Flair. Ob Du es dabei eher kräftig und untersetzt magst, oder auf filigrane Formen setzt, ist ganz Dir überlassen. Die metallischen Oberflächen sind zudem gut zu reinigen und pflegeleicht, während Hölzer Natürlichkeit und Wärme ausstrahlen.

2. Warme, erdige Töne, betörendes Grün und beruhigendes Blau

Zumindest an den Wänden ist die Raufasertapete der Deutschen liebstes Kind, hat aber so langsam ihren Zenit überschritten. Elegante, dunkle Wände in kräftigen Farben liegen hingegen voll im Trend und schaffen eine heimelige Atmosphäre.

Wände in blauen und grünen Farbvarianten strahlen eine edle Ruhe aus und sind mit weißen Möbeln ebenso gut kombinierbar wie mit verschiedenen Metallapplikationen. Auch anthrazitfarbene und schwarze Wände sind ein echter Hingucker, vor allem wenn die Wandfarbe eingefärbtem Putz weicht. Im Zusammenspiel mit geölten Hölzern und abgezogenen Dielen entsteht so ein ganz wunderbarer Kontrast, der für echtes Zuhause-Feeling sorgt.

3. Open vs Closed Floor Plans

Lange Zeit galten Open Floor Plans als das Nonplusultra der Raumplanung, doch mehr Zeit mit der Familie und die heimische Arbeit haben für ein Umdenken gesorgt. Mit cleveren Closed Floor Plans lassen Räume sich leichter trennen und die verschiedenen Wohnbereiche können auch von Familien besser genutzt werden.

Abgetrennte Ess- und Arbeitszimmer und Wohn- und Schlafbereiche sind jedenfalls wieder in. Wenn Du Deine Räumlichkeiten ideal nutzen willst, solltest Du auf flexible Möblierung mit cleverem Stauraum setzen. Inspirationen findest Du im Tiny-House-Trend, dessen Grundsätze sich auch in urbanen Wohnungen oftmals umsetzen lassen.

4. Nachhaltigkeit und ökologisches Einrichten

Analog zu Fast Fashion ist auch Fast Furniture ein toxischer Begleiter des modernen Lebens geworden. Billige Massenware aus dem Möbelhaus, die nur bis zum nächsten Umzug hält. Dass es auch anders geht, zeigen nachhaltige Möbel aus Naturmaterialien.

Die bessere Qualität amortisiert sich über die Lebensdauer ohnehin, aber das Nachhaltigkeitskonzept schafft auch eine sicht- und spürbare Wertigkeit. Besser für den Planeten und für das heimische Design also.

5. Texturen an Wänden und Decken

Gerade wenn Du einen schnörkellosen, minimalistischen Möbelstil mit klarer Formgebung liebst, ist der Trend zur Textur perfekt für Dich gemacht. Ob Verkleidungen mit Echtholz (gerne auch mit upgecycelten Dielen aus Altholz), eine Wand aus unverputzem Beton, malerische Backsteinstrukturen oder aber Feinputz mit strukturiertem Farbauftrag: Mut zur Textur liegt voll im Trend. Und es muss nicht immer die Mustertapete sein...

6. Leuchtende Farben - in grellem Neon

Der Trend zu mehr LED-Lichtern daheim hat kleine Farbtupfer im Licht einfacher als je zuvor gemacht. Du musst Dich also nicht mehr entscheiden, ob Du gerne professionelles Arbeitslicht, gemütliche Abendatmosphäre oder einen Hauch Neon in Deinen Räumen hättest. Selbst ansonsten eher grauen Räumen verpasst Du mit der richtigen Beleuchtung einen optischen Anstrich, der durch das indirekte Licht besonders stimmig wirkt.

7. Modern und nostalgisch oder rustikal müssen sich nicht mehr ausschließen

Beim Interior Design 2021 geht es vor allem um Impulse, die dein Haus oder Deine Wohnung lebenswerter machen. Und weil wohnen dieses Jahr auch gerne etwas gewagter werden kann, musst sich nicht mehr für einen Stil entscheiden.

Auch der cleane Look moderner Einrichtung lässt sich blendend mit Mustern auf Decken oder Kissen aus dem Cottage Core kombinieren und individuelle, verspielte Möbel oder Designerstücke im Mid-Century-Stil kommen zwischen klaren Formen bestens zur Geltung. Auch rustikale Elemente wie Holzbalken, altes Bauholz, weiche Polster oder auch getrocknete Blumen sind in diesem Jahr echte Trendsetter. Und ganz nebenbei holst Du Dir den Kurzurlaub in der Skihütte und den Spaziergang durch die Natur so in die heimischen vier Wände.

Es geht nicht nur um Einrichtung, es geht um die Beziehung zum Zuhause

Die wichtigsten Interior Design Trends 2021 sind natürlich weiterhin von der aktuellen Situation geprägt, in der wir alle leben. Es geht bei der Inneneinrichtung nicht länger nur um ästhetische Ansprüche und um Farben und Formen - es geht um ein Gefühl von Heimeligkeit und Funktionalität in einer Zeit, die unseren Lebensmittelpunkt stärker nach innen verlagert hat.

Umso essentieller ist es, dass Du Dich in Deinem Zuhause auch wirklich wohl fühlst. Du brauchst Platz zum Leben, Schlafen, Arbeiten, Entspannen und zum Entfalten - und mit unseren Inspirationen sollst Du den auch finden.

Veröffentlicht in Trends

Veröffentlicht am 15/01/2021 18:35:33
Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.