Letzte Beiträge

Home Office einrichten: die besten Tipps fürs Interior

Home Office einrichten: die besten Tipps

Aktuell arbeiten aufgrund des Coronavirus viele Arbeitnehmer im Home Office. Doch wie richtet man seinen Arbeitsplatz am besten ein, um auch zu Hause konzentriert und produktiv zu sein und gesundheitliche Probleme wie Rückenschmerzen zu vermeiden? Nachfolgend erfährst Du, wie Du eine angenehme und gesunde Arbeitsatmosphäre schaffst.

Die Must-Have Möbelstücke für das Arbeiten von Zuhause aus

Keine Anfahrtswege, Zeitersparnis, mehr Flexibilität und oftmals auch eine bessere Vereinbarkeit zwischen Job und Privatleben, das Arbeiten im Home Office hat einige Vorteile und liegt durch die Corona-Krise im Trend. Doch auch zuhause solltest Du Dir einen festen Arbeitsplatz mit den passenden Möbelstücken einrichten, an dem Du bequem, konzentriert und effizient arbeiten kannst. Dazu gehört folgendes:

Schreibtischstuhl und -tisch

Da die meisten Tätigkeiten im Home Office mit langem Sitzen einhergehen, ist es wichtig, auf ergonomische Büromöbel wie einen höhenverstellbaren Bürostuhl und Schreibtisch zurückzugreifen. Es sich auf dem heimischen Sofa oder Stuhl im Wohnzimmer zum Arbeiten bequem zu machen, ist nicht produktiv, denn dies schadet der Gesundheit. Die Konzentration sinkt und Rückenschmerzen und weitere Probleme werden die Folge sein. Bequem, komfortabel und gesund, diese Kriterien machen perfekte Möbel für das Home Office aus.

- Stuhl

Ein ergonomischer Bürostuhl ist wichtig, denn bei regelmäßiger Heimarbeit solltest Du auch über eine längere Zeit eine angenehme und gesunde Sitzposition beibehalten und fokussiert arbeiten können. Achte daher beim Kauf des Bürostuhls darauf, dass er sich auf Deine Größe und Rückenform einstellen lässt. Daneben sind eine Sitztiefenregulierung, anpassbare Armlehnen und eine integrierte Lordosenstütze von Vorteil. Ein guter Bürostuhl entlastet den Rücken und ermöglicht eine aufrechte Sitzposition. Er verfügt idealerweise über Rollen, um sich am Arbeitsbereich bewegen zu können, ohne sich stets erheben zu müssen. Bei weichen Böden sind harte Rollen passend und bei Böden wie Laminat oder Parkett Hartbodenrollen mit einer weichen Gummierung.

- Schreibtisch

Ein weiteres zentrales Element ist im Home Office der Schreibtisch, der ebenso einige Anforderungen erfüllen muss, um komfortabel arbeiten zu können, den Rücken zu entlasten und Verspannungen vorzubeugen. Zunächst einmal ist die passende Größe entscheidend, denn auf der Ablagefläche müssen verschiedene Utensilien wie Laptop, Bildschirm, Tastatur und Maus Platz finden. Die Tiefe sollte rund 80 cm betragen, damit der Abstand zum Monitor ausreichend ist. Daneben muss er genügend Beinfreiheit bieten. Hochwertige Schreibtische aus Massivholz für das Home Office erhältst Du bei NOTORIA. Damit verbindest Du gekonnt eine wohnliche Atmosphäre mit einem funktionalen Arbeitsplatz.

- Möbel zum Verstauen

Strukturiertes Arbeiten beginnt am Arbeitsplatz. Ein aufgeräumter Schreibtisch bewirkt in Bezug auf die Produktivität wahre Wunder. Achte daher darauf, dass Dir genügend Stauraum zur Verfügung steht. Um Akten, Unterlagen und Arbeitsmaterialien verstauen zu können, eignen sich zum Beispiel Rollcontainer, die Du platzsparend unter dem Schreibtisch aufstellen kannst. Damit hast Du wichtige Utensilien stets griffbereit. Büro- und Aktenschränke oder Regale sind ebenso sinnvoll. Auch ein Papierkorb darf nicht fehlen, da Müll an jedem Schreibtisch anfällt.

- Lampen

Die Lichtverhältnisse spielen im Büro eine sehr wichtige Rolle. Schlechte Beleuchtung fördert Müdigkeit, Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme, Leistungseinbußen und eine Überlastung der Augen. Nutze, falls möglich, das Tageslicht aus. Im Idealfall steht Dein Schreibtisch seitlich am Fenster, damit das Licht von links oder rechts einfällt. Mit dem Rücken solltest Du nicht zur Scheibe sitzen, denn es blendet dann auf dem Bildschirm. Tritt das Tageslicht seitlich auf die Arbeitsfläche, vermeidest Du Schattenwürfe auf den Unterlagen und Reflexblendungen auf dem Monitor. Der gesamte Raum muss ausreichend erhellt und der Arbeitsplatz perfekt ausgeleuchtet sein. Für Ersteres eignen sich Hängeleuchten und für letzteres Schreibtischlampen gut. Wähle Leuchtmittel in einer neutralen Farbe, denn dies ist am angenehmsten. Falls das Tageslicht blendet, schaffen verstellbare Jalousien oder Rollos Abhilfe.

Fazit

Wenn Du im Home Office arbeitest, wirst Du schnell merken, dass herkömmliche Möbelstücke wie ein Wohnzimmerstuhl und -tisch kontraproduktiv sind. Folgende Büromöbel und Hilfsmittel gehören zur Grundausstattung: Bürostuhl, Schreibtisch mit genügend Ablagefläche, Möbelstücke zum Verstauen verschiedener Dinge, beispielsweise ein Rollcontainer, sowie die passenden Lampen in der optimalen Lichtfarbe. Tageslicht fördert die Konzentration, Motivation und Leistungsfähigkeit. Daher ist der Schreibtisch seitlich vom Fenster am besten platziert.

Veröffentlicht in Ratgeber

Veröffentlicht am 26/04/2021 12:51:10
Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.